Mit Bekannten fuhren wir zur  VPG-DM des PSK und am Ende des Tages waren wir hin und weg und wussten ein RIESENSCHNAUZER muss es sein. Dieser Wunsch ließ dann auch nicht lange auf sich warten und 2002 kam Kosmo unser erster Riesenschnauzer zu uns.

Zwei Jahre später kam Fenja zu uns. Und der Wunsch die wundervolle Rasse Riesenschnauzer zu Züchten wurde größer!! :)

2007 zog Fenja´s Sohn Piccobello bei uns ein. Zwischenzeitlich hat er sich zu einem gesunden und erfolgreichen "Mann" entwickelt :-)

2008 ließen wir unseren Zwingernamen "vom Ehrenmal" Durch den PSK/VDH schützen.

Marina ist  2012 bestätigte Zuchtwartin des Pinscher-Schnauzer-Klubs 1895 e.V.

Selbstverständlich nehmen wir regelmäßig an Fortbildungsveranstaltungen teil!

Zu unserer Familie gehören noch  Harald Rieger,  Beate Rieger , Daniel Rieger und unsere jüngsten Familienmitglieder Lukas-Daniel Rieger und Thomas Harald Rieger.

Unsere Welpen genießen vollen Familienanschluß und werden in Haus, Hof und Garten aufgezogen. Alltägliche Geräusche wie Staubsauger, Türklingel, Spülmachine, Fernseher, Autos, Telefon usw. lernen die Welpen schon frühzeitig kennen. Natürlich haben sie auch Kontakt zu unserem bestehenden Rudel, Menschen und Kindern. Unser Zuchtziel ist es gesunde, agile, wesensfeste und schöne Riesenschnauzer zu züchten.

Eigentlich wollten wir wir nur bei den Riesenschnauzern bleiben. Mittlerweile haben aber auch die Zwergschnauzer unsere Herzen erobert. Und so sind Indira und Elice bei uns eingezogen. An dieser Stelle HERZLICHEN DANK an Astrid Werner! Danke für diese beiden SUPER MÄDELS!

Für uns steht fest EINMAL SCHNAUZER IMMER SCHNAUZER

 

Auch wenn sie sich einen Welpen kaufen möchten, sollte das keine spontane Entscheidung sein. Es gibt einiges zu bedenken:

Ein Hund lebt im Schnitt 10 bis 15 Jahre.

Sind Sie auf eine so langjährige Verantwortung eingestellt ?

Der süße Welpe is nächstes Jahr ein Hund.

Und vielleicht nicht mehr ganz so süß ?

Er muss täglich spazieren geführt werden.

Sind Sie dazu bereit?

Welpen machen Sachen kaputt!

Was machen Sie mit dem Hund im Urlaub ?

Sie müssen Steuern, Futter, Versicherung, Tierarzt und evtl. Pension zahlen.

Sind Sie bereit, diese Kosten aufzubringen ?

Der Hund muss erzogen werden, das bedeutet Arbeit !

Haben Sie sich überlegt, wie und wo Sie das machen können ?

Quelle: BARF von Swanie Simon

Sie haben sich das mit dem neuen Familienmitglied gut überlegt und sind bereit für einen treuen Begleiter an ihrer Seite, der in Ihrer Familie aufwachsen und leben darf??? Dann freuen wir uns auf Ihren Besuch!! :-)

  

 Und zum Schluss möchte ich mich bei denen bedanken die uns mit Rat und Tat zur Seite standen und das auch noch immer tun.

Copyright Marina Rieger Riesenschnauzer vom Ehrenmal